Warum bringt mir meine Website so wenig Kunden? 10 Tipps für Sie.

Ihre Website bringt Ihnen zu wenig Kunden?

Auf vielen Websites sehe ich folgende Fehler. Ich erkläre Ihnen gleich, was Sie besser machen können.

Die großen Fehler auf Websites:

1. Undeutliche Botschaft

Erklären Sie Ihrem Besucher in Worten die Ihr Besucher versteht:
a) was Sie anbieten
b) was der Vorteil ist
c) warum Sie der Richtige sind
d) was der nächste Schritt ist

 

2. Schlechte Usability

Machen Sie es Ihrem Besucher leicht, sich auf Ihrer Website zurechtzufinden. Führen Sie den Besucher durch die Website. Das Buch von Steve Krug: „Don’t make me think“ erklärt sehr gut, wie man das gut machen kann.

 

3. Undeutlicher Wert ihres Produkts oder Dienstleistung

Erklären Sie den Wert von Ihrem Produkt so, dass der Besucher sieht, dass es ihm enen Vorteil bringt. Zeitersparnis oder Geldersparnis sind in diesem Zusammenhang wichtiger als ein zusätzliches Feature.

 

 4. Ihr Besucher schaut nur, möchte nicht kaufen

Lassen Sie Ihre Besucher herumschauen und geben Sie die Informationen und Tipps, die die Besucher gerne hätten. Dann kaufen sie auch gerne bei Ihnen ein, wenn sie später sehr wohl im Kaufmodus sind. So werden Besucher zu Kunden.

 

5. Mangel an Vertrauen

Zeigen Sie dem Kunden, dass er Ihnen Vertrauen kann. Zum Beispiel mit Angaben über Anzahl Kunden, Anzahl verkaufte Produkte, Anzahl Facebook-Likes, Gute Bewertungen, Geld zurück bei Unzufriedenheit, etc.

 

6. Nicht das richtige Produkt

Wenn der Kunde nicht genau das braucht, was Sie anbieten, dann macht es vielleicht Sinn, ihr Angebot zu erweitern? Führen Sie Gespräche (echte und virtuelle) mit den Besuchern, um zu erfahren, was Ihr Besucher braucht.

Wenn Sie dem gleichen Besucher zusätzliche Produkte verkaufen können, dann erhöht sich Ihr Umsatz bei gleichem Akquisitionsaufwand.

 

7. Fragen spezifisch für Ihr Produkt werden nicht beantwortet

Jedes Produkt hat eigene Fragen, die Interessenten stellen. Erstellen Sie eine Liste mit allen Fragen, die potentielle Kunden stellen. Auf Ihrer Website können Sie all diese Fragen beantworten.

Ja, Sie dürfen alle Fragen beantworten, die Seite darf lange (und auch sehr lange) sein. Wenn die Information wichtig für Ihre Neukunden ist, dann gibt es selten zu viel Information.

 

8. Verhängnisvolle Ablenkungen

Es klingelt, während ein Besucher Ihre Website besucht. Oder er hat gerade Lust auf einen Kaffee. Der Besucher ist abgelenkt. Wie bringen Sie den Besucher dazu, weiterzumachen und nicht eine andere Website zu besuchen?

a) Schreiben Sie überzeugende Texte, mit Fragen und Antworten
b) versprechen Sie, dass noch etwas Interessantes kommt (und halten Sie das Versprechen ein)
c) Geben Sie dem Kunden etwas wirklich (!) Interessants im Tausch gegen seine E-Mail-Adresse. Sie knnen ihn dann später kontaktieren.

 

9. Keine AB-Tests durchführen

Überlegen Sie sich fortlaufend Änderungen für Ihre Website und führen Sie AB-Tests durch. Auch ein Test, der schlechter ist als das Original, liefert wertvolle Informationen.

 

10. AB-Test mit minimalen Änderungen

Mit nur kleinen Änderungen muss ein AB-Test lange dauern, bis er statistisch relevant ist. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie große Verbesserungen entdecken, wenn Sie nur kleine Änderungen bei Tests machen.

Leben Sie sich ein in Kunden des Produkts oder sprechen Sie direkt mit dem Kunden. Was mögen diese Personen gerne? Überlegen Sie sich dann Änderungen an der Website die dem entsprechen.

 

Was nun?

Mit diesen Tipps können Sie Ihre Website so verbessern, dass mehr Besucher auf Ihrer Website das tun, was Sie gerne möchten, dass die Besucher tun!

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Überlegen und bei der Durchführung Ihrer Verbesserungen.

 

Schreibe einen Kommentar